Seminare

“Ich gewinne – Du verlierst”
Überholtes Verhaltenskonzept kopflastiger Strategen?

Wenn erfolgreiches Verhandeln bedeutet, sein Gegenüber „über den Tisch zu ziehen“, dann hat das Prinzip „ich gewinne – du verlierst“ unverändert Gültigkeit. Was aber ist besser: der einseitige Sieg oder das gemeinsame Weiterkommen?

Rein rational gilt das Gesetz des Stärkeren. Es ist aber trotzdem möglich, dass alle Beteiligten als Gewinner vom Tisch aufstehen. Der Quantensprung liegt daher im Vertrauen auf den Spillover, der einsetzen wird, auch wenn nicht alle (sofort und proaktiv) mitziehen. Dieses Vertrauen muss gefunden werden, denn es ermöglicht die Konzentration auf die eigentlichen Aufgaben und damit wirkliche Effizienz und Effektivität im eigenen Vorwärtskommen.

Konsens ist gefragt – die Ursprünge gehen zurück auf die Spieltheorie. Besonders in Zeiten schwieriger konjunktureller Rahmenbedingungen sind Unternehmen wie Mitarbeiter gefordert. Betrachtet man die Wirtschaftswelt nach dem Prinzip „Unternehmen = Mensch = Unternehmen“ wird klar, dass in letzter Konsequenz immer der Mensch betroffen ist.

An unseren Seminaren verschaffen wir zu diesen und anderen fundamentalen Fragen Klarheit.

www.management2day.org

FirmenDoktor.net